Silvester im Cafe Restaurant Cobenzl

Silvester im Cafe Restaurant Cobenzl

Das Café Restaurant Cobenzl ist den meisten Wienern ein Begriff. Es liegt wunderschön oberhalb von Wien. Man hat einen wirklich einmaligen unverbaubaren Blick auf ganz Wien. Gerade zu Silvester eine TOP Location um nicht nur ein Feuerwerk, sondern ganz Wien in einem einzigen Feuerwerk zu sehen.

Erstaunlicherweise haben wir sehr kurzfristig noch einen wirklich hervorragenden Tisch für 4 Erwachsene und ein Teenager, im Pavillion bekommen. Es gab ein 5-Gänge Gala Dinner. Dies haben wir 4 mal bestellt und sehr unkompliziert für unseren 13-jährigen Sohn ein Wiener Schnitzel im voraus bestellt. Das Menu mit Aperitif war mit 85,00 Euro erstaunlich Preiswert.

Cafe Cobenzl Eingang

Der Abend im Cafe Restaurant Cobenzl

Der Silvesterabend im Cafe Restaurant begann um 19:00 Uhr mit dem Aperitif, der angenehm zu trinken war, Leider wurden deise wohl schon füher fertig gemacht, so das das Fruchtmus das im Glas umsprünglich verrührt sein sollte sich schon wieder am Boden abgesetzt hatte. Das Publikum war eher älter. Im vorderen Bereich des Cafe Restaurant Cobenzl, dem Pavillion war Rauchverbot. Da wir nun mal Raucher sind, sind wir immer in den hinteren Bereich den Raucherbereich gegangen. Insgesamt waren wohl um die 35 Personen in beiden Räumen. Was durchaus ein gute Alternative zu den großen Veranstaltungen ist. Hier konnte man sich angenehm unterhalten und trotzdem alles hervorragend geniessen. Es war schon eine sehr private Atmosphäre.

Die Getränke wurden rasch aufgenommen und kamen auch sehr zügig noch vor dem ersten Gang. So wie es sein soll. Unser Sohn hatte natürlich wieder eine Sonderbestellung in Form einer Schokolade, auch dieser Wunsch wurde unproblematisch erfüllt. Sehr gut!!!

Silvetser Galadinner Restaurant Cobenzl
Das Gala-Dinner

Der erste Gang mit unterschiedlichen Vorspeisen war vorzüglich.
Lachs mit Honig-Senf Tupfer, Melone mit Schinken, eine Spargel-Schinken-Rolle, Gänseleberpastete,, 2 Stückchen genau richtig temperierte Stück Butter, 2 Toastecken ungetoastet und ein Mini-Stangerl.

Als 2. Gang, gab es eine sher gut gewürzte Kürbiscremesuppe mit Sahnehaube, die sehr heiß war, aber so soll es auch sein. Geschmacklich einwandfrei.

Die Warme Vorspeise als 3. Gang. Rehragout mit Orangen-Preisselbeer Garnierung in Blätterteigpastete. Sehr gut zubereitet, das Rehragout „wildete“ nicht.

Leider kamen die ersten drei Gänge für mich zu schnell hintereinander. Es setzte bereits ein Sättigungsgefühl ein. Zumal die Vorspeise sehr großzügig bemessen war.
Zwischen diesen war auch kaum Zeit sich mal etwas zu bewegen, es ging da wirklich Schlag auf Schlag.

Der 4. Gang: Schweinsfilet im Blätterteig mit Prinzessbohnen, Babykarotten und Frühlingskartoffeln, war excellent, aber leider auich hier ein viel zu große Portion. Dieser Ganng hätte als vollwertiges Gericht alleine schon satt gemacht.

Den Abschluß um ca. 23:00 Uhr bildete das Dessert: Mohr im Hemd mit Eis. Sehr schön angerichtet, und geschmacklich einwandfrei.
Wir mögen das wenn so gekocht wird, ohne Schnörkel, ohne großen Schnick-Schnack, einfach klassisch. Geschmacklich alles sehr gut. Insgesamt etwas zu viel an Menge auf den Tellern, Beim Hauptgamg hätten ein bis zwei Tranchen des Schweinefiltes gereicht. Weniger Beilagen wäre auch von Vorteil gewesen. Die Abstände zwischen den Gängen etwas großer, hätten den Genuß perfekt gemacht.

Leider ist das Cafe Restaurant Cobenzl etwas mehr als in die Jahre gekommen, Sitzbänke etwas verschlissen, Im Raucherbereich muss vor längerer Zeit ein Wasserschaden gewesen sein, der notdürftig geflickt worden ist. Anderseits kann man es auch als typischen Wiener „Charme bezeichnen“. Auffällig war der wirklich durchweg sehr sehr freundliche Service von allen drei Kellnern, hohe Kompetenz, sehr flexibel bei Sonderbestellungen und schneller Service ohne Hektik, Dazu nur Gratulation.

Fazit:

Das Cafe Restaurant Cobenzl sollte dringend renoviert werden, dabei aber den jetztigen Charme behalten. Der Service – besser geht es nicht. Ausgezeichnete klassische Küche, ohne Firlefanz und Schnickschnack. Hat uns sehr gut gefallen und für uns noch ein echter Geheimtipp, Silvester angenehm zu verbringen.

Cafe Restaurant Cobenzl

Erfahrungsberichte aus Google

 

 

Restaurant- und Hotelkritiker mit absolut subjektiver Meinung in meinen Beiträgen. Komme aus der Hotelbranche und erlaube mir eine kritische Sicht auf die heutige Hotel- und Gastroszene.

Hits: 31

Menü schließen