Google Hotelfinder – Betaphase beendet

Google Hotelfinder

Nach dem Google nun die Beta Phase des Google Hotelfinder abgeschlossen hat, ist es fast schon eine Notwendigkeit in diesem Katalog als Hotel auffindbar zu sein.

Es fehlt nur noch die Euroumstellung, aber ich denke dies wird in den nächsten Wochen schnell passieren.

Chancen für Hotels

Für Hoteliers ergeben sich neue Chancen mit dem Google Hotelfinder, aber auch Aufgaben. Der Google Hotelfinder bietet die “Owner´s Website” als Buchungsweg an, wodurch der Vertrieb über die Hotelwebsite gestärkt werden sollte. Immer vorausgesetzt, dass man verkaufsrelevante Daten in den Google Hotelfinder befördert (Preise/Bilder etc.) sowie ein gutes Ranking im Hotelfinder eingenommen werden kann (vor allem Gästebewertungen in google+ sind wichtig). Letztendlich muss dann auch der Abnehmer, die Hotelwebsite, in Hinsicht auf Funktionalität und Online-Buchung passen. Nutzen Sie Ihre Chance!

Google+

Wie ich schon seit langem propagiere: Es ist für alle Hotels wichtig in den sozialen Netzwerken aktiv zu sein. Im Falle des Google Hotelfinders spielt Google+ eine besondere Rolle. Eine große Chance für kleine und mittlere Einzelhotels sich hier aktiv mit seinen Gästen auseinanderzusetzen.

Ich kann es bis heute nicht verstehen das sich die Mittelständische Hotellerie so gegen die sozialen Netzwerke wehrt.

Haben Sie Angst mit dem Gast zu kommunizieren?

Auch hier verweise ich auf ältere Artikel von mir. In denen ich beschreibe wie wichtig ein Blog mit ständiger Aktualisierung ist. Am einfachsten ist die mit WordPress umzusetzen, dem meist benutzen Blogsystem der Welt.Sehen Sie dazu meinen Blog “Marketing mit WordPress“. dabei rede ich noch nicht einmal von einer integrierten Community, dass wäre das große Ein mal Eins der Gästebindung.

Insgesamt hat die Hotel- und Gaststättenbranche diesen wirklich einmaligen und vor allen Dingen kostenlos Weg des Marketing verschlafen. Es gibt zwar inzwischen ein Menge an Hotels und Gastronomiebetrieben die sich in den sozialen Netzwerken tummeln, leider fast immer unter dem Ansatz “Must have”. Ich habe nur wenige mittelständige Hotels gefunden die auch eine Strategie dahinter sehen und dies entsprechend umsetzen.

Dabei ist es so einfach. Bedarf aber einiger Arbeit am Anfang und kann im Laufe der Zeit ein Selbstläufer werden.

Weiterhin ist erstaunlich wie wenige Hotels sich in den Branchenbucheinträgen bei Google Places finden.

Lesen Sie zu diesem Bericht auch meinen Presseartikel aus März 2011, dieser ist leider immer noch aktuell!

 

1962 in Düsseldorf geboren, 2 Kids.
Bis Anfang 2009: 30 Jahre in der Hotellerie, davon 20 Jahre als Direktor tätig.
Seit 2009 in Wien lebend.
Seit 2000 im Internet tätig.
2006 den 1. Hotelblog mit WordPress in Deutschland aufgebaut

Bin 2006 auf WordPress gestossen, Anfänglich nur als reiner Benutzer, dann aber immer mehr rein gekommen und es wurde immer interessanter.
Habe mich  2015 auf Webseiten und Shops mit WordPress spezialisiert. Viel Lehrgeld bezahlt, viel Zeit investiert und auch manchmal verloren. Vielen sogenannten Gurus auf den Leim gegangen.

Hits: 8

Menü schließen