Checkliste für den perfekten Sitzplan auf der Hochzeit – Hochzeitskiste

Checkliste für den perfekten Sitzplan auf der HochzeitFür gute Stimmung auf der Hochzeit braucht es eine ordentliche Sitzordnung. Mit der folgenden Checkliste für den perfekten Sitzplan kommt Ihr in 8 Schritten zum optimalen Sitzplan.

Damit auf der Hochzeit die richtige Stimmung herrscht und sich die Gäste auch gut unterhalten, braucht es eine durchdachte Sitzordnung. Mit der folgenden Checklist kommt Ihr in 8 Schritten zum optimalen Sitzplan für Euren großen Tag.

 

Checkliste für den perfekten Sitzplan auf der Hochzeit

Ein Tipp vorweg: Beginnt damit nicht zu spät, den der richtige Sitzplan nimmt einige Zeit in Anspruch.

1. Gästeliste

Die wichtigste Grundlage Eures Sitzplans bildet selbstverständlich die Gästeliste. Auch wenn Ihr zu Anfang nur eine vorläufige Gästeliste habt, benötigt Ihr diese sowohl bei der Auswahl der Location, als auch für den Tischplan.

Tipp: Es erleichtert die Erstellung des Checkliste für den perfekten Sitzplan ungemein, wenn Ihr die Gäste gleich in verschiedene Kategorien unterteilt: Eltern, Großeltern, Trauzeugen, ältere, junge und „unkomplizierte“ Gäste, Freundeskreis, entfernte Verwandtschaft oder auch „verrückte“ Gäste, die man besser nicht an irgendeinen beliebigen Tisch setzt.

2. Tischplan der Hochzeitslocation

An zweiter Stelle benötigt Ihr einen ordentlichen Lage- und Tischplan von Eurer Location. Besprecht mit Eurem Anbieter am besten schon im Vorfeld welche Möglichkeiten der Raum zu bieten hat. Dazu gehören:

  • die Anordnung der Tische (E-Form, T-Form, U-Form oder für größere Hochzeiten ab etwa 70 Personen runde Tische oder einzelne Tafeln)
  • die Anzahl der Plätze pro Tisch (Platz und Beinfreiheit beachten!)
  • die Platzierung von Geschenketisch, Buffet, Candy Bar, Tanzfläche etc.
  • weitere Sitzmöglichkeiten für Gäste (z.B. in der Nähe der Tanzfläche)
  • bleibender Freiraum für etwaige Aktivitäten (z.B. Fotobox, Gästebuch)
3. Brauttisch

Für den Brauttisch müsst Ihr zunächst festgelegen, ob Ihr eine traditionelle Ehrentafel wünscht oder es etwas moderner angehen wollt. Traditionellerweise sitzen ausgehend vom Brautpaar die Eltern, die Großeltern, die Trauzeugen, evtl. die Geschwister und – in ländlichen Regionen – auch der Pfarrer mit am Brauttisch. Dabei sitzt der Bräutigamvater direkt neben der Braut und die Brautmutter neben Bräutigam. Danach folgen deren Partner und die Großeltern.

Wer es mit der Tradition nicht ganz so streng nimmt, kann auch enge Freunde an die Ehrentafel platzieren und Großeltern sowie Geschwister an einem Tisch in der Nähe.

4. Personen nach Interessen, Bedürfnissen und Alter anordnen

weiterlesen….

Quelle: Checklist für den perfekten Sitzplan auf der Hochzeit – Hochzeitskiste

Merken

1962 in Düsseldorf geboren, 2 Kids.
Bis Anfang 2009: 30 Jahre in der Hotellerie, davon 20 Jahre als Direktor tätig.
Seit 2009 in Wien lebend.
Seit 2000 im Internet tätig.
2006 den 1. Hotelblog mit WordPress in Deutschland aufgebaut

Bin 2006 auf WordPress gestossen, Anfänglich nur als reiner Benutzer, dann aber immer mehr rein gekommen und es wurde immer interessanter.
Habe mich  2015 auf Webseiten und Shops mit WordPress spezialisiert. Viel Lehrgeld bezahlt, viel Zeit investiert und auch manchmal verloren. Vielen sogenannten Gurus auf den Leim gegangen.

Hits: 2332

Menü schließen